Startseite  >  Einrichtungen  >  Wohnheime

Gemeinsam wohnen

Ein Zuhause zu haben, das Sicherheit gibt und Geborgenheit vermittelt, ist ein Grundbedürfnis. Jeder Mensch hat darauf einen Anspruch. Gerade Menschen mit Behinderung, die dem Elternhaus entwachsen, benötigen eine Wohnform, die mehr bietet als nur Versorgung, Unterkunft und Verpflegung. Mit dem Einzug in ein Wohnheim beginnt für viele Bewohner ein wichtiger neues Lebens- und Entwicklungsabschnitt. Eine Schrittweise Abgrenzung vom Elternhaus erfolgt und es ergibt sich die Chance, neue Rollen zu finden.

Die Lebenshilfe Ansbach e.V. unterhält derzeit vier Wohnheime in Ansbach, Feuchtwangen und Herrieden. Hier finden erwachsene Menschen mit einer geistigen, einer zusätzlichen psychischen und/oder einer körperlichen Behinderung einen Ort, an dem sie sich daheim und angenommen fühlen und nach ihren persönlichen Bedürfnissen leben können. Neben der notwendigen Betreuung bleibt ausreichend Raum für Individualität und die Entwicklung der Fähigkeiten jedes einzelnen Bewohners. Schwerpunkte der Arbeit in den Wohnheimen sind die Assistenz, die individuelle Betreuung, die Gestaltung der Freizeit, zum Beispiel Ausflüge, Konzerte, Bootsfahren, Grillfeste, Freizeiten etc. und die Pflege von Menschen mit Behinderung im Rahmen der Eingliederungshilfe.

Wir schaffen in unseren Einrichtungen eine Balance zwischen Privatheit und Gemeinschaft. Möglichkeiten des Rückzugs und der Offenheit nach außen werden geboten, während zugleich, trotz möglich größter Selbstbestimmung der Bewohner, eine angemessene Form der Aufsichtspflicht gewährleistet wird. 

Zielgruppe und Voraussetzung

Bei unseren Wohnheimen handelt es sich um Einrichtungen im Sinne der Eingliederungshilfe nach § 13 SGB XII. Hier können Menschen mit einer geistigen Behinderung, mit zusätzlicher psychischen Beeinträchtigung oder mit einer körperlichen Schwerbehinderung, die die einen erhöhten Pflegebedarf haben, ein Zuhause finden.

Für die Aufnahme in eines unsrer Wohnheime müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Das Mindestalter beträgt 18 Jahre
  • Es muss vorrangig eine geistige Behinderung im Sinne des § 2 SGB IX vorliegen
  • Tagsüber muss einer Beschäftigung in einer Werkstätte für behinderte Menschen oder auf dem freien Arbeitsmarkt nachgegangen werden. Oder der Bewohner besucht unsere tagesstrukturierende Maßnahme in Herrieden oder Ansbach
  • Die Notwendigkeit einer Heimunterbringung muss gegeben sein

Grundsätzlich können Bewohner aller Hilfebedarfsgruppen Aufnahme finden. Eine Pflegeeinstufung nach SGB XI ist nicht notwendig. 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamtleitung / Einrichtungsleitung Feuchtwangen

Juliane Ortner
Wohnheime
Henry-Dunant-Str. 8
91522 Ansbach
Tel: 0981 6505067-0
E-Mail an Juliane Ortner

Verwaltung

Monika Bögelein
Wohnheime

 

Henry-Dunant-Str. 8
91522 Ansbach
Tel: 0981 6505067-0
Fax: 0981 6505067-124
E-Mail an Verwaltung