Startseite  >  Einrichtungen  >  Wohnheime  >  Hauswirtschaft

Hauswirtschaftliches Angebot

Bei unseren Wohnheimen, die ihre Standorte in Ansbach, Feuchtwangen und Herrieden haben, nimmt der Bereich Hauswirtschaft eine bedeutende Stellung ein. Die Zentrale dieses Bereiches befindet sich in der Henry-Dunant- Straße 8 in Ansbach.

Hauswirtschaft in unserem Wohnheim Ansbach 1

In unserem Wohnheim Ansbach 1 sind die Bewohner im Alltag an allen Abläufen und hauswirtschaftlichen Verrichtungen beteiligt und übernehmen, je nach ihren Fähigkeiten, größtmögliche Verantwortung.

Das Frühstück wird immer von den jeweiligen Wohngruppen eigenverantwortlich und selbstständig zubereitet. Das Abendessen wird von der Großküche beziehungsweise, je nach Wohngruppe, von dieser selbst eingekauft und vorbereitet.

An Wochenenden und Feiertagen versorgt die Hauswirtschaft durch die Großküche die Bewohner und Mitarbeiter mit einem Mittagessen. Werktags nehmen die Bewohner ihr Mittagessen in der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen (WfbM) ein.

Das Personal der Hauswirtschaft hält die Gemeinschaftsräume, Sanitärbereiche und Verkehrsflächen in Ordnung. Die Bewohnerzimmer werden von den Bewohnern selbst oder mit Hilfe der Mitarbeiter gereinigt.

Die Wäsche wird zentral von der Hauswirtschaft in der hauseigenen Wäscherei gewaschen und dann auf die Gruppen verteilt.

Um den einschlägigen Hygieneanforderungen gerecht zu werden, verwenden wir im Wohnheim Hygienepläne, Reinigungs- und Desinfektionspläne sowie HACCP im Bereich der Großküche und Waschküche. Das Reinigungspersonal setzt sich aus Fachkräften zusammen, welche auch immer wieder im Bereich der Hygiene geschult werden.

Hauswirtschaft in unserem Wohnheim Ansbach 2

In unserem Wohnheim Ansbach 2 sind die Bewohner im Alltag an möglichst vielen Abläufen der Hauswirtschaft in unseren Wohnheimen beteiligt und werden dabei individuell unterstützt, je nach ihren Fähigkeiten, Verantwortung für einzelne Tätigkeiten zu übernehmen.

Das Frühstück und das Abendessen werden von der Hauswirtschaft vorbereitet und in den Wohngruppen individuell zubereitet. Beim Speiseplan beziehen die Mitarbeiter der Hauswirtschaft Wünsche und Vorlieben der Bewohner mit ein. Regelmäßiges Kochen, Backen und auch das Zubereiten von Wunschgerichten gehören somit selbstverständlich zum Gruppenalltag dazu. Unsere Großküche versorgt die Bewohner und Mitarbeiter mit den benötigten Lebensmitteln. An Wochenenden und Feiertagen sowie in der Urlaubszeit bereitet die Hauswirtschaft auch das Mittagessen zu. Werktags nehmen die Bewohner ihr Mittagessen in ihrer jeweiligen Tagesstruktur ein.

Unser Hauswirtschaftspersonal hält die Gemeinschaftsräume, Sanitärbereiche und Verkehrsflächen in Ordnung. Das Aufräumen und die Oberflächenreinigung der Bewohnerzimmer werden von den Gruppenmitarbeitern individuell organisiert. Hierzu werden alle Bewohner je nach ihren Fähigkeiten und Ressourcen mit einbezogen und angeleitet.

Die Wäscheversorgung geschieht zentral durch unsere Hauswirtschaft in der hauseigenen Wäscherei. Beim Sortieren und Einräumen der Wäsche in den Zimmern, werden die Bewohner je nach Fähigkeiten mit einbezogen.

Um den einschlägigen Hygieneanforderungen gerecht zu werden, gehören folgende Qualitätsmerkmale zur hauswirtschaftlichen Versorgung in unseren Wohnheimen:

  • Hygienepläne
  • Desinfektionspläne
  • HACCP-Richtlinien
  • Regelmäßige Schulungen
  • Beratung durch die Hygienebeauftragte

Hauswirtschaft in unserem Wohnheim Herrieden

In unserem Wohnheim Herrieden beteiligen sich die Bewohner im Alltag an allen Abläufen und hauswirtschaftlichen Tätigkeiten. Sie übernehmen, je nach ihren Fähigkeiten, Arbeiten innerhalb der Hauswirtschaft.

Das Frühstück wird immer von den jeweiligen Wohngruppen in Eigenregie zubereitet. Das Abendessen hingegen wird von der Großküche des Wohnheims gestellt.

An Wochenenden und Feiertagen werden die Bewohner und Mitarbeiter von der Großküche mit dem Mittagessen beliefert. Werktags nehmen die Bewohner ihr Mittagessen in der WfbM ein.

Unsere Hauswirtschaft kümmert sich um die Ordnung in den Gemeinschaftsräumen, Sanitärbereichen und Verkehrsflächen. Die Bewohnerzimmer werden von den Bewohnern selbst oder unter Mithilfe der Mitarbeiter gereinigt.

Die Wäsche wird zentral in der hauseigenen Wäscherei gewaschen und dann von der Hauswirtschaft auf die Gruppen verteilt.

Die einschlägigen Hygieneanforderungen verlangen im Wohnheim den Einsatz von Hygieneplänen, Reinigungs- und Desinfektionsplänen sowie HACCP im Bereich der Großküche und Waschküche. Das Reinigungspersonal setzt sich aus Fachkräften zusammen, die fortlaufend im Bereich der Hygiene geschult werden.

Hauswirtschaft in unserem Wohnheim Feuchtwangen

In unserem Wohnheim Feuchtwangen sind die Bewohner im Alltag an allen Abläufen und Tätigkeiten der Hauswirtschaft beteiligt und übernehmen, je nach ihren Fähigkeiten, größtmögliche Verantwortung.

Werktags bereiten sich die Bewohner gemeinsam mit den Mitarbeitern im Wohnheim ein Frühstück und ein Abendessen zu. Dies geschieht in der voll ausgestatteten Gruppenküche. An Wochenenden oder an Feiertagen kümmern sie sich zusätzlich um ihr Mittagessen. Auch dieses wird direkt in den Wohngruppen und gemeinsam mit den Mitarbeitern zubereitet.

Unser Personal der Hauswirtschaft hält die Gemeinschaftsräume, Sanitärbereiche und Verkehrsflächen in Ordnung. Die Bewohnerzimmer werden von den Bewohnern selbst, meist mit Unterstützung der Mitarbeiter, gereinigt.

Die Wäsche wird zentral in der hauseigenen Wäscherei gewaschen und dann auf die Gruppen verteilt.

Hauswirtschaftsleitung

Carmen Emmert
Wohnheime

 

Henry-Dunant-Str. 8
91522 Ansbach 
Tel: 0981 6505067-122
E-Mail an Carmen Emmert