Die Stiftung der
Lebenshilfe Ansbach

Helfen mit Weitblick

Menschen mit Behinderung zu unterstützen ist das erklärte Ziel der Stiftung der Lebenshilfe Ansbach. Mithilfe der finanziellen Mittel aus der Stiftung soll die Lebensqualität von Menschen mit Behinderung verbessert und unsere Angebote weiter ausgebaut werden. 

Warum sollte man stiften?

Als gemeinnütziger Verein wird die Arbeit der Lebenshilfe Ansbach durch staatliche Sozialhilfeträger finanziert. In vielen Bereichen muss die Lebenshilfe aber notwendige Ausgaben aus Eigenmitteln bestreiten. Da wir unsere Angebote für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige stetig ausbauen, sind wir auf zusätzliche finanzielle Mittel angewiesen. So haben wir Beratungsstellen eingerichtet sowie Freizeit und Bildungsangebote geschaffen. Auch unsere Angebote für Kinder bauen wir stetig aus. Zudem schaffen wir Möglichkeiten inklusiver Begegnung auf einer Vielzahl von Veranstaltungen.

Wie kann man stiften?

Zur Erfüllung dieser Aufgaben wirbt die Stiftung um Zuwendungen jeder Art. Zuwendungen können vielfältig aussehen. Sie können zum Beispiel aus testamentarischen Hinterlassenschaften, Schenkungen oder Spenden bestehen. Auch Erlöse aus Benefizkonzerten, Spendenaktionen oder Jubiläen können der Stiftung zugutekommen. Helfen kann jeder, ob als Privatperson, Unternehmen oder als öffentliche oder private Institution. 

Gut zu wissen

Die Stiftung wurde 2008 von der Regierung von Mittelfranken als rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts anerkannt. Das Finanzamt hat sie als gemeinnützig und mildtätig ausgezeichnet. Zuwendungen an die Stiftung sind deshalb frei von Erbschafts- und Schenkungssteuer. Spenden sind steuerlich absetzbar. 

 

Helfen mit Weitblick

Liebe Förderer der Lebenshilfe, liebe Unterstützer,

im Bereich der Inklusion von Menschen mit Behinderung ist in den letzten Jahren einiges erreicht worden. Es bleibt aber noch viel zu tun. Nicht alles kann von der öffentlichen Hand finanziert werden.

Wir möchten mit unserer Stiftung zusätzliche Projekte und Maßnahmen fördern, die die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung und ihren Familien verbessert. Vieles wird möglich, wenn jeder nach seinen Möglichkeiten hilft. Unsere Gesellschaft wird reicher, wenn wir allen die Chance eröffnen, sich zu entfalten. 

Ich bitte Sie um Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit, damit wir zusätzliche Hilfen anbieten können. 

Herzlichst Ihr

Kurt Unger
Vorsitzender Stiftung Lebenshilfe Ansbach
 

Projekte

Freizeitangebote und Bildung

Als Mensch mit Behinderung ist man bei der Freizeitgestaltung oft auf die Hilfe von Mitmenschen angewiesen. Die Offenen Hilfen bieten ein abwechslungsreiches, breites Freizeitangebot. Damit soll das Recht von Menschen mit Behinderung auf Teilhabe in der Gesellschaft verwirklicht werden. 

Wundertüte

Die Wundertüte ist ein Angebot des Familienunterstützenden Dienstes der Lebenshilfe. Kinder mit Behinderung werden an ausgewählten Samstagen vom Team der Offenen Hilfen betreut und mit einem bunten Programm unterhalten. Dies bedeutet eine Entlastung für Familien und neue Kontakte für die Kinder. Das Angebot soll ausgebaut werden und einen inklusiven Charakter erhalten.  

Therapeutisches Reiten

Die Lebenshilfe Ansbach unterstützt das therapeutische Reiten für die Kinder aus der Heilpädagogischen Tagesstätte in Herrieden. Kinder und Jugendliche mit Behinderung profitieren enorm von dieser Therapieform. Allerdings werden die Kosten dafür nicht von den Krankenkassen getragen. 

Wenn Sie unsere Projekte unterstützen möchen, können Sie auf folgende Konten spenden. Bitte geben Sie im "Betreff" an, für welches Projekt Sie spenden möchten.

Lebenshilfe Ansbach e. V.

Sparkasse Ansbach
IBAN: DE46 7655 0000 0008 2401 03
SWIFT-BIC: BYLADEM1ANS

Raiffeisen Volksbank Gewerbebank
IBAN: DE63 7656 0060 0000 1872 59
SWIFT-BIC: GENODEF1ANS